Vor der AfD. Vor der Todesstrafe für Politiker. Vor Pegida. Vor den bösen Twitter-Usern. Die mannigfachen Ängste des Ralf Stegner scheinen sich auf seine Twitter-Präsenz auszuwirken: Er läßt jetzt twittern, von einem 3er-Team, er selbst packt es offenbar nicht mehr

Stegner weiß auch ganz genau, was gut und böse ist bzw anständig und unanständig. Auf jeden Fall darf kein sich für anständig haltender “Bürger” die AfD wählen, denn DAS wäre laut Stegner dann unanständig (Original auf Twitter)

stegnertwitteranstaendig

Weniger erfolgreich als beim Halbieren seiner Partei-Wahlergebnisse ist der Rote Stegner allerdings bei Vorhersagen: Ehe man in Deutschland von einem Islamisten getötet werden würde, würde man von einem Blitz getroffen werden – an welcher Lokalität hat Stegner dann nicht mehr dazuprophezeit. Macht nichts, es ging auch so daneben:

stegnerblitz

Sollte Stegner wegen fortgesetzter Erfolgslosigkeit einmal seinen SPD-Job verlieren, bietet er sich unzweifelhaft als erfolgreicher Fußballtrainer an. Wie man den Gegner am Einfachsten besiegt, twittert er hier:

stegnerfußball