Die Zahlen sind erschreckend: Elf Fälle von sexuellen Übergriffen wurden in den vergangenen fünf Monaten in der Thermenwelt in Weiden registriert.

Marco Müller, Sprecher im Polizeipräsidium Oberpfalz, bestätigte dem Bayerischen Rundfunk, daß es in den vergangenen Monaten zu elf Vorfällen kam. So werde zum Beispiel gegen drei Männer aus Syrien ermittelt, die am Samstag (19.03.16) drei zehn bis 13 Jahre alte Schülerinnen umringt und unsittlich berührt haben sollen.

Aber anstatt Hallenbadverbote für Asylanten zu verhängen, um Einheimische zu schützen, werden lediglich “Verhaltenskurse” angedacht – genauso sinnvoll wie einem notorischen Kinderschänder einen Kurs über sein böses Verhalten aufzuzwingen und ihn dann als geheilt zu entlassen.

Karte publizierter #SchwimmbadÜbergriffe

schwimmbadübergriffe