Alle waren im Schock, entsetzt, Tierärzte baten einander um Hilfe…Menschen in Schock, die schnell den Weg frei machten…

Am Anfang sahen wir nur das große Loch an ihrem Hals, wir konnten gar nicht auf die Details achten oder das Ausmaß der Schäden…aber als sich alle wieder beruhigt hatten, konnte sie genauer untersucht werden…und das Schreckliche wurde sichtbar…

Ihr Körper ist übersäht mit Bißwunden, aber am schlimmsten ist ihr Hals…es ist keine neue Verletzung, es besteht schon seit Tagen, möglicherweise auch über einer Woche. Wir verstehen nicht, wie sie noch am Leben sein kann.

Muskeln sind sichtbar, sogar die Hauptschlagader liegt frei. Der kleinste Stoß gegen ihren Hals könnte die Arterie verletzen und sie würde verbluten.

ES IST UNMÖGLICH FÜR EINEN MENSCHEN SICH IHRE SCHMERZEN VORZUSTELLEN…EIN MENSCH MIT IHRER VERLETZUNG WÜRDE AM SCHOCK STERBEN…ABER HIER IST SIE…UND KÄMPFT…

Es gibt wenig, was ich noch sagen kann, außer dass wir alle hier im Schock sind. Doch gleichzeitig, daß wir heute mehr denn je in der Pflicht sind, in LOLA´S Leben einen Unterschied zu machen…

LOLA ist im Schock und ein außerordentliches medizinischen Team kümmert sich um sie. Wir arbeiten hart daran sie zu stabilisieren, sie aus dem Schock zu holen, in dem sie sich befindet, die massive Entzündung zu bekämpfen, die droht sie umzubringen und sie für die rekonstruktive Operation vorzubereiten…

WIR SEHEN TÄGLICH SCHLIMME FÄLLE…ABER LOLA IST DURCH DIE HÖLLE AUF ERDEN GEGANGEN…SIE VERDIENT JEDE HILFE DIE SIE BEKOMMEN KANN…

https://de.letsadoptinternational.com/775-2/